Johann Nestroy:
Aphorisms, Ditties, and Deliberations
From His Plays
Translations by Herbert Czermak
NATURE
Sag mir ein Land, wo ich was Neues seh; wo der Wasserfall
einen anderen Brauser, der Waldbach einen anderen Murmler,
die Wiesenquelle einen anderen Schlängler hat, als ich schon
hundert Mal g´sehn und gehört hab!—Führ mich auf einen
Gletscher mit schwarzem Schnee und glühende Eiszapfen,
segeln wir in einem Weltteil, wo das Waldesgrün lilafarb, wo
die Morgenröte paperlgrün is! Laßts mich aus, die Natur
kränkelt auch an einer unerträglichen Stereotypigkeit.
///
Name me a land where I can see something new; where the
waterfall has a different roar, where the brook has a different
murmur, the spring in the meadow meanders differently than I
have already seen and heard a hundred times! Lead me to a
glacier of black snow and glowing icicles, let´s sail into a part
of the world where the green of the woods is purple and the
dawn green like a parrot! Just let me go, even nature is
sicklied over with unbearable stereotyposis!
Previous Page Next Page